Samstag, Mai 27, 2006

Der neue Berliner Hauptbahnhof


Gestern Abend wurde der neue Berliner Hauptbahnhof mit einigem Pomp eingeweiht. Es handelt sich beim neuen zentralen Bahnhof um ein euphorisches Projekt, das nach dem Fall der Mauer angepackt wurde. Der noch aus anderen Kontexten bekannte „Bahnhof Zoo“ hat bisher den westlichen Stadtteil bedient, der „Ostbahnhof“ den östlichen. Diese Bahnhöfe werden weiterhin existieren, sollen aber zu Regionalbahnhöfen degradiert werden, was teilweise erstaunlich emotional aufgenommen wurde. Beim ehemaligen „Lehrter Stadtbahnhof“ wurde in den letzten Monaten ein eindrücklicher Glasbau zum „Hauptbahnhof“. Dem Projekt wurde mit viel Skepsis begegnet, gerade auch weil viel Ehrgeiz dahintersteckt: der neue Bahnhof möchte das grösste Eisenbahnkreuz Europas sein. Das bringt für einige logistische Vor-, für andere reisetechnische Nachteile.
Leider sind die Feierlichkeiten von einem Amoklauf überschattet worden, der wohl im Ausland mehr Schlagzeilen machen dürfte als die Einweihung selbst.
Für die per Nachtzug-Reisenden ändert sich an der Eröffnung des Berliner Hauptbahnhofs vorerst nichts. Der CityNightLine aus Zürich hält weiterhin im Bahnhof Zoo und Ostbahnhof.

1 Comments:

Anonymous Anonym said...

Es wird gemunkelt, dass man an heissen Tagen Spiegeleier auf dem Glasdach des neuen Bahnhofs braten kann!

5/29/2006 12:55:00 vorm.  

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home