Montag, September 18, 2006

Berlin ist d i e Alt-neben-neu-Stadt





Dass Berlin riesige Kontraste vereint, ist nichts Neues. Soziale und kulturelle Differenzen lassen sich aber schwer fotografieren, deshalb muss die Architektur dafür hinhalten. Diese zeigt an den unterschiedlichsten Stellen sehr deutlich, wie sich Epochen und Stadtgestaltung voneinander abheben. Nur in Montréal erinnere ich mich, in ähnlicher Weise Gebäude aus unterschiedlichsten Epochen so auffällig nebeneinander gesehen zu haben. Dort werden grosse Kathedralen aus der französischen Kolonialzeit überschattet und regelrecht erdrückt zwischen hochmodernen Wolkenkratzern.
In Berlin fügt sich in einer kuriosen Harmonie alt in neu und neu in alt.

0 Comments:

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home