Samstag, September 16, 2006

Helvetisch speisen in Berlin

Die kulinarische Vertretung der Schweiz übernehmen in Berlin die Chüechliwirtschaft und das Nola's am Weinberg.

Beim Boxhagener Platz im Stadtteil Friedrichshain, auch Boxi genannt, isst man in der Chüechliwirtschaft Crêpes in allen Variationen zu günstigen Preisen. Dazu kann man sich sogar ein "Swizzly" bestellen. Im Schaufenster locken diverse Schweizer Schokoladensorten (von Ovomaltine bis Swiss Army Chocolate) und Rivella-Flaschen. Das Lokal ist im Vergleich zum Nola's am Weinberg beschaulicher, etwas handgestrickter, aber auch gemütlicher. Wer zur Crêpe nach Monaten mal wieder die Printausgabe der NZZ in Händen halten möchte, sitzt in der Chüechliwirtschaft auf dem richtigen Sofa.


Das Nola's am Weinberg befindet sich unweit der Kastanienallee (wegen hohem Trendfaktor auch Castingallee genannt) und war zu DDR-Zeiten mal ein Lebensmittelladen. Die schöne Lage über dem Park macht es für einen Gastrobetrieb allerdings ungleich geeigneter. Das Lokal wirkt ziemlich nobel, die Preise sind nicht ganz schweizerisch, aber für Berliner Standards doch im oberen Segment. Die hier beliebte Marke Schweiz wird im Nola's am Weinberg gezielt eingesetzt und gepflegt. Besonders gut schmeckte mir der Käse am sonntäglichen Brunch. Mit gutem Käse wird man in Berlin schliesslich nicht oft verwöhnt.

Nachtrag: Mitten im Grunewald ist zudem ein Restaurant im Châlet Suisse beheimatet. Auf der Speisekarte steht auch Rösti mit Kalbsgeschnetzeltem und Pilzen.

0 Comments:

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home