Mittwoch, April 04, 2007

Züri-Berlin Update

Berliner Bär in Zürich
Zu schön wär's gewesen – und dann war's doch nur der April-Scherz von Berichterstatter Christoph Zürcher aus Berlin.
Bereits unzählige Berliner und andere Blogs waren mit «Knuddel-Knut»- Content gespiesen worden, durch Boulevard- sowie durch Qualitätsmedien war das süsse Eisbärenbaby getapst. Und da es immer schicker wird, Blogs in bestehende Online-Portale von traditionellen Medienhäusern einzubinden, wurde auch Knut flugs zum bloggenden Trendopfer. Züri-Berlin hatte sich vornehm zurückgehalten, wurde inzwischen aber auch von der knutisierenden Nachrichtenspirale erfasst.
Am 1. April musste der kleine Eisbär vermeintlich politische Interessen mit Plüschfell umhüllen, bis sich dann offiziell herausstellte, dass gar die schönste Zürcher Sonntagszeitung «Cute Knut» dazu benutzte hatte, leichtgläubige Anteile der Zürcher Bevölkerung zu veraprilscherzen bzw. auf die Sechseläutenwiese zu bestellen.

Wie viele wegen Knut tatsächlich zur Zürcher Sechseläutenwiese gepilgert sind, steht nicht fest. Jedenfalls ist in Berlin der Bär los, in Zürich nun doch nicht mehr, aber vor vielen Jahren (manche steckten noch in Adidas-Kinderschuhen) waren auch in Züri mal gezähmte Wappentiere in allen Formen und Farben an der Zürcher Bahnhofstrasse anzutreffen gewesen:



Vermischte News aus Züri-Berlin

Drama und Skandal zum Schluss

Vergangene Woche trat Berlin einen weiteren Beweis an, dass es definitiv wieder in die Liga der Weltstädte gehört:



Aber nicht nur der Berliner Hauptbahnhof ist einmal mehr in Gefahr, sondern auch das Freitag-Taschen-Imperium in Zürich wird attackiert:

2 Comments:

Anonymous Katja B. said...

huch, das ist ja gut gemacht ... gehe gleich mal gucken, ob der turm noch steht ;-)

6/08/2007 12:07:00 nachm.  
Blogger sarah said...

Blicke seit diesem Filmchen auch immer wieder ganz erstaunt auf den tatsächlich noch immer stehenden Turm...

6/08/2007 04:44:00 nachm.  

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home